Das Jazzmeeting bei FacebookDas Jazzmeeting bei Facebook10. Wuppertaler Jazzmeeting

 

Pfeil Freitag, 26. Oktober 2012, Café ADA, Wiesenstraße 6
Einlass 19 Uhr, Beginn 19:30, Eintritt 20 Euro (VVK 15 Euro zzgl. Gebühr) / ermäßigt 13 Euro (VVK 9 Euro zzgl. Gebühr)

Plakatmotiv Meeting 12

Pfeil Der Vorverkauf via wuppertal-live.de wurde gestoppt. Es gibt noch lediglich etwa 50 Restkarten an der Abendkasse!

 

Eines der ganz besonderen Highlights in diesem Jubiläumsjahr ist eine vom Jazzmeeting-Team vergebene Auftragskompositon für die junge in New York lebende Geigerin und Komponistin Carolin Pook. Die Musikerin wird nicht nur speziell ein Stück für Peter Brötzmann und das Schlagzeug-Ensemble "Q" komponieren, sondern auch eigens aus New York anreisen. Das Ensemble Q besteht aus vier professionellen Schlagzeugern und vier Studenten der Wuppertaler Musikhochschule aus der Klasse von Prof. Roderburg, die erstmals mit dem Nestor des deutschen Free-Jazz, Peter Brötzmann, in einem für sie vollkommen neuartiigen musikalischen Kontext arbeiten. Weiteres Highlight zum 10-jährigen Jubiläum ist ein Auftritt der legendären Wuppertaler Jazzrock-Fusion-Band Das Pferd. Zudem werden die Bergische-Brass-Band, der Poetry-Slammer Patrick Salmen, die Jazzrocker von Maceedo Groove Square, eine Formation um den Wuppertaler Pianisten Ulrich Rasch, das Trio von Markus "Chancy" Gärtner und der Didgeridoo-Bläser Marvin Dillmann mit von der Partie sein.

 

Pfeil Interview auf YouTube mit Rainer Widmann, Wolfgang Schmidtke und Jan Kazda

 

Die Programmpunkte im Detail:

 

19:30 - unten

Die Bergische Brass Band - Jugendliche aus Wuppertal, Solingen, Remscheid und Schwelm unter der Leitung von Volker Eigemann, Susanne Strobel und Winfried Walgenbach, spielen Stücke aus dem Repertoire afrikanischer Brass-Bands und Abdullah Ibrahim.

 

Foto Pook20:00 - oben

Auftragskomposition der New Yorker Komponistin und Violinistin Carolin Pook für Peter Brötzmann mit 8 Perkussionisten (Ensemble Q: vier klassisch ausgebildete Profimusiker und vier junge Nachwuchsmusiker unter der Leitung von Matthias Goebel dirigiert von Werner Dickel).

 

20:45 - unten

Lieblingstrio: Markus "Chancy“ Gärtner (sax), Dirk Schaadt (Hammond-Orgel), Ralf Heinrich (dr)


21:30 - oben

Patrick Salmen, "Phantasien der Tontauben beim Ladeakt" (Slam Poetry)

 

Foto Dillmann22:00 - oben

Marvin Dillmann, Didgeridoo und Perkussion und Daniel Bark, Piano und Harmonium

 

22:45 - unten

Maceedo Groove Square: Alex de Macedo (g), Ulf Stricker (dr), Clemens Orth (keyb), Goran Vujic (b).

 

23:30 - oben

Meet’n Jazz: Mit Ulrich Rasch (p), Michael Hablitzel (cello), Marcus Conrads (b), Thomas Lensing (perc), Banu Böke (voc), Dietrich Geese (tr), Markus Gärtner (sax), Peter Funda (dr)

 

Foto Cover Das Pferd00:15 - unten

Das Pferd - ten years after mit Wolfgang Schmidtke (sax), Jan Kazda (b), Kurt Billker (dr), Tobias Becker (key), Jörg Lehnhardt (g). Einmaliges Revival extra fürs Jazzmeeting !

 

Weitere Informationen via Facebook oder unter www.cafeada.de

 

- - - - -

 

Eine Initiative von Jazznetz Wuppertal (Uli Armbruster, E. Dieter Fränzel, HP Nacke, Ulrich Rasch, Dietrich Rauschtenberger, Jorgo Schäfer und Rainer Widmann), unterstützt durch: Piano Faust, Kulturbüro der Stadt Wuppertal, Knipex, Stadtsparkasse Wuppertal, Jazz AGe e.V., Wuppertaler Stadtwerke, ort e.V., Erfurt & Sohn KG, Akzenta, mare e.V., Druckservice HP Nacke, Music-Event-Service, Collector's Mine, Jazzthetik, von der Heydt Museum

 

NRW-WappenPfeil gefördert von: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen durch Landesmusikrat NRW, Stadtsparkasse Wuppertal, Kulturbüro der Stadt Wuppertal

 

 

 

 

 

 

 

Themen

 

Rubriken