Foto Alban + HoellerhagenErnst Höllerhagen Story

 

Die Ernst Höllerhagen Story
Wiederentdeckung einer Swing-Legende

 

Hörstück & Buchvorstellung

Freitag, 18. März, 20 Uhr, Historisches Zentrum, Wuppertal-Barmen, Engelsstraße, Eintritt frei!

 

Eines der großen und zu Unrecht vergessenen Ausnahmetalente des deutschen Jazz wurde 1912 in Wuppertal-Barmen geboren. Der Wuppertaler Jazzexperte E. Dieter Fränzel und der Publizist Heiner Bontrup haben die Lebensgeschichte des Klarinettisten und Saxophonisten Ernst Höllerhagen rekonstruiert; nun legen sie das Ergebnis ihrer Arbeit in Form einer Monographie vor, die im Wuppertaler Nordpark-Verlag erscheint:Foto Alban + Hoellerhagen "Die Ernst Höllerhagen Story" wird anlässlich der Buch-Veröffentlichung in Form eines Hörstücks präsentiert. Eingespielt werden in dem Textkonzert historische Schallplattenaufnahmen mit Höllerhagen sowie Live-Musik. Text und Musik lassen sich auf einen Dialog ein, der beiden Raum zu freier Entfaltung lässt, aber auch Verschmelzung ermöglicht. Im Anschluss an die Darbietung findet ein von Rainer Widmann moderiertes Werkstattgespräch mit den Autoren statt.

 

Mitwirkende - Sprecher: Andreas Ramstein (Wuppertaler Bühnen), Dietrich Rauschtenberger (Perkussion), Axel Petry (Saxophon, Klarinette), Sabine Prüss (Akkordeon)

 

Eine Veranstaltung der Jazz AGe Wuppertal e.V. in Kooperation mit dem Historischen Zentrum, dem Nordpark-Verlag Wuppertal, der Stadtsparkasse Wuppertal und der Else-Lasker-Schüler-Gesellschaft. Unterstützt vom Kulturbüro der Stadt Wuppertal und von der Firma Knipex. Ein besonderer Dank gilt den Wuppertaler Stadtwerken für die Unterstützung der Videodokumentation des Projekts.

 

Pfeil WZ-TV-Feature zur Höllerhagen Story

 

Pfeil Flyer zur Veranstaltung (PDF

Pfeil Plakat zur Veranstaltung (PDF)

 

Pfeil WZ-Artikel vom 11. März 2011

Pfeil WZ-Artikel: Familie Höllerhagen und der Jazz

 

Kurt Hohenberger: "Limehouse Blues" feat. Ernst Höllerhagen

 

 

 

 

 

 

Themen

 

Rubriken